Fotos: Kirchenkreis Lüneburg, Cordes, Lehmann
Fotos: B. Neß
Ev.-luth. Kirchenkreis Lüneburg

Thema Reformationstag: Thesen, Predigt, Rückblick

Nachricht Lüneburg, 02. November 2017

"Immer wieder wurde der Wunsch nach Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit und Liebe geäußert", fasst Pastorin Silke Ideker, Beauftragte für das Reformationsjubiläum, die Ideen und Wünsche der Lüneburger aus Stadt und Landkreis zu Kirche und Gesellschaft zusammen. Diese "Thesen von Heute" wurden im Laufe des Jahres auf den Thesentüren im Kirchenkreis gesammelt und waren ein Schwerpunkt im Gottesdienst in St. Johannis am Reformationstag.

Mit Festgottesdiensten, Luther-Dom, einem Kinderreformationstag und BibelMarathon - um nur einige der Veranstaltungen in und um Lüneburg zu nennen - wurde das Reformationsjubiläum vielseitig und in ökumenischer Weite gefeiert.

Landesbischof Ralf Meister sagte im Gottesdienst in Hannover: „Die Art und Weise, wie in den vergangenen 365 Tagen das Reformationsjubiläum gefeiert worden ist, offen und international, ökumenisch und interreligiös und mit einer selbstkritischen Auseinandersetzung mit den dunklen Seiten Martin Luthers zeigt, dass es Raum gibt für einen Tag, der die Bedeutung der Religion und ihrer Funktionen in unserer Gesellschaft einschreibt. Nicht als Abgrenzung sondern als Reformationsimpuls für eine zukunftsfähige Gesellschaft.“

www.landeskirche-hannovers.de