kreuz-gott-kopfbild

Kreuzkirche

Der besondere Gottesdienst

Nachricht Lüneburg, 20. November 2017
sonntag_Aufkleber(rgb)
Gott sei Dank, es ist Sonntag

Der Verstorbenen Gedenken: Am Ewigkeitssonntag, dem 26. November, werden in Gottesdiensten die Namen der im letzten Jahr Verstorbenen vorgelesen und fürbittend in das Gebet der Gemeinde aufgenommen. Es werden Lichter entzündet. Trauernde können so Gemeinschaft und Trost erleben.
Zusätzlich finden am Nachmittag Andachten auf vielen Friedhöfen statt. Dort spielen begleitend zumeist die Posaunenchöre.
Der Toten- oder Ewigkeitssonntag, der schon in der Reformationszeit begangen wurde, schließt das Kirchenjahr ab.

Übersicht der Friedhofsandachten im Kirchenkreis:

Lüneburg:
Waldfriedhof, 15.00 Uhr, Pastor Jahn-Bettex, Posaunenchor der SELK (Leitung: Markus Rambach)

Zentralfriedhof, 15.00 Uhr, Pastor Hartmut Merten und der Posaunenchor des Kirchenkreises Lüneburg (Leitung: Peter Elster)

Michaelisfriedhof, 15.00 Uhr, Pastor Eckhard Oldenburg, Musik: Kantor Stefan Metzger-Frey 

Friedhof Oedeme, 15.00 Uhr, Pastor Stephan Jacob, Orgel: Frederike von der Lancken

Friedhof Lüne, 14.00 Uhr, Pastor Dennis Schipporeit und der Posaunenchor der Kirchengemeinde Lüne (Leitung: Siegfried Knoop)

Friedhof Erbstorf, 15.00 Uhr, Pastor Dennis Schipporeit und der Posaunenchor der Kirchengemeinde Lüne (Leitung: Siegfried Knoop).

In der Region:
Friedhof Kaarßen, 14 Uhr, Pastor Matthias Schieferdecker und der Posaunenchor Kaarßen (Leitung: Friedrich Schulz)

Friedhof Stapel, 14 Uhr, Pastorin Inge-Lore Heine und der Stapeler Posaunenchor (Leitung: Frank Wein)

Friedhof Dahlenburg, 15 Uhr, Gestaltung und Musik: Pastor Christian Gohde

Friedhof Scharnebeck, ab 14.30 Uhr Posaunenchöre der ev.-luth. St. Mariengemeinde Scharnebeck und der SELK St. Johannis  (Leitung:  Johannes Hoffmann), ab 15 Uhr Andacht mit Pastor Johannes Link

Weitere interessante Gottesdienste finden Sie in unserem Kalender:

Termine